Mit zunehmendem Alter verändert sich die Qualität unserer Haut. Kollagene und elastische Fasern fehlen, es wird weniger Hyaluronsäure gebildet. Die Haut wird zu trocken. Auch hormonelle Veränderungen und Gewohnheiten wie zu viel Sonne, Rauchen oder Alkoholkonsum spielen eine Rolle. In Abhängigkeit von diesen Faktoren finden sich unterschiedlich ausgeprägte Falten. Ich verwende daher Hyaluronsäure für tiefe, mittlere und oberflächliche Falten.

Mit einer feinen Nadel wird Hyaluronsäure unter die Falten gespritzt und so die Faltentiefe gemildert. Durch Zusatz eines Lokalanästhetikums in der Spritze sind die Behandlungen schmerzarm. Nebenwirkungen sind bei guter Injektionstechnik gering ausgeprägt. Kleine Hämatome und Schwellungen im Injektionsbereich sind zu erwarten, größere Beeinträchtigungen und schwere Unverträglichkeiten kommen jedoch selten vor.

Das Überschminken der behandelten Regionen ist am Folgetag der Behandlung erlaubt. Sauna, Sonne, Peelingbehandlungen sowie Lasertherapien sollten allerdings vermieden werden.
Die Dauer der Therapien beträgt circa 30-45 Minuten. Informationsgespräch, Fotodokumentation und Aufklärungsblatt sind selbstverständlich Teil der Behandlung.